Kosten - Besuchsbegleitung


reguläre Kosten:

75 Euro

(inkl. MwSt.), pro Einheit (50 Minuten)

 

Kostenerlass:

Keine Kosten entstehen, wenn die Besuchsbegleitung durch das zuständige Pflegschaftsgericht angeordnet wurde und eine bestimmte Einkommensgrenze der kontaktberechtigten Person nicht überschritten wird.

 

Kostenreduktion:

Sind die Voraussetzungen für einen Kostenerlass nicht gegeben, besteht die Möglichkeit einer Kostenförderung (Nachlass bis zur Hälfte der regulären Kosten) durch das Familienkompetenzzentrum. Entsprechende Vereinbarungen werden im Einzelfall getroffen. Förderunterstützungen durch das Familienkompetenzzentrum kommen v.a. einkommensschwachen Familien oder Familien mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen zu.

 

Ein Kostenerlass bzw. eine Kostenreduktion setzt eine gerichtliche Anordnung einer Besuchsbegleitung voraus und kann für max. 40 Einheiten innerhalb eines Jahres pro Familie gewährt werden.

 

Im Allgemeinen trägt jene Person die Kosten für die Besuchsbegleitung bzw. die Übergabebegleitung, die den Kontakt zum Kind wünscht (Antragsteller), unabhängig von der Ursache des Konflikts. 

 

Kosten - Übergabebegleitung


30 Euro

(inkl. MwSt.), pro Übergabesituation (Einheit á 30 min)

Stornobedingungen


Sollten Sie einen vereinbarten Termin zur Besuchsbegleitung nicht wahrnehmen können, so hat die Absage rechtzeitig zu erfolgen.

 

Die Absage bedarf ausnahmslos der Schriftform.

Mail an: office@familienkompetenzzentrum.at

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass jede Absage, welche nicht mindestens drei Werktage zuvor abgesagt wird, voll mit dem vereinbarten Honorar verrechnet wird. Die Kosten des nicht zeitgerecht abgesagten Termins trägt die absagende Person zur Gänze. Selbiges gilt für Termine, die aufgrund einer Verspätung (mehr als 30 Minuten) nicht zu Stande kommen.

 

Bei kurzfristiger Erkrankung des Kindes können unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung abweichende Vereinbarungen der oben angeführten Ausfallregelung getroffen werden. Vereinbarungen erfolgen im Einzelfall in Absprache mit dem Institut.

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

Stand April 2017